Photovoltaikanlagen pachten

Photovoltaik-Anlage pachten
Copyright: Franco Lucato - stock.adobe.com

Wer als Hauseigentümer Solarstrom für sein Unternehmen nutzen möchte, aber die Investition scheut, kann Solaranlagen auch pachten. Pachtmodelle werden seit einigen Jahren von Energieversorgern und auf Energiedienstleistungen spezialisierten Unternehmen angeboten.

Auch für Unternehmen kann sich dieses Modell lohnen. Es ist jedoch nicht ganz so lukrativ wie für Privatpersonen, die den teuren Haushalsstrompreis zahlen müssen: Der Strom aus einer Firmen-Photovoltaikanlage ist um 4 bis 9 Cent günstiger als Strom zum Industrie- und Gewerbepreis. Firmen, die eine Solaranlage pachten, müssen davon den Pachtzins abziehen, der die Marge senkt. Unternehmer sollten daher im Einzelfall prüfen, ob es sich für sie finanziell lohnt.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz