Dach- oder Freiflächenanlage?

Dach- oder Freiflächenanlage?
Copyright: wichientep - stock.adobe.com

Was für Hauseigentümer nützlich ist, lohnt sich auch für Unternehmen aus Gewerbe und Industrie: Solaranlagen auf dem Dach. Firmen verfügen oft über große Dachflächen, Photovoltaikanlagen von 100 bis 1.000 kW installierte Leistung sind üblich, es gibt sogar Projekte bis in den Megawattbereich.

Auch Freiflächenanlagen können eine attraktive Alternative sein. Besonders in solchen Industrie- und Gewerbegebieten ist das interessant, die eine Vorbelastung aufweisen und daher als Konversionsflächen ausgewiesen sind. Bei diesen Photovoltaik-Anlagen liegen die Abnehmer oft direkt nebenan: Der Solarstrom kann meistens direkt von den Betrieben im Gewerbegebiet verbraucht werden. Erschwert wird die Aufstellung solcher Anlagen allerdings dadurch, dass die zuständige Gemeinde die Fläche im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens explizit zum Zweck der Erzeugung von Strom aus einer Photovoltaik-Freiflächenanlage ausweisen muss.

X

Wir verwenden Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen AkzeptierenImpressumDatenschutz