Logo

Neues Faktenpapier: Power Purchase Agreements (PPA) für Photovoltaikanlagen – Stromabnahmeverträge für Solarparks

Das Faktenpapier steht jetzt zum Download bereit

Quelle: Solarpark Ingoldingen, Quelle: EnBW Energie Baden-Württemberg AG

Für Freiflächen-Photovoltaikanlagen gewinnen zunehmend „PPAs“, Power Purchase Agreements, an Bedeutung. PPAs für Solarparks sind Stromabnahmeverträge zwischen dem Betreiber der Photovoltaik-Anlage und einem Stromabnehmer. PPAs ermöglichen die Finanzierung und Betrieb eines Solarparks außerhalb des Erneuerbaren-Energien-Gesetztes. Der Anfang ist gemacht: Die ersten Solarparks in Deutschland mit PPA sind bereits im Betrieb.

Das neue Faktenpapier des Solar Clusters bietet grundlegende Informationen zu den Stromabnahmeverträgen, erläutert Begriffe, verschiedenen Formen, Vertragsinhalte und Risiken und zeigt zwei aktuelle Beispiele von Solarparks mit PPA.

Über das Photovoltaik-Netzwerk Baden-Württemberg:

Dieses Faktenpapier ist im Rahmen des Photovoltaik-Netzwerks Baden-Württemberg entstanden. Das Netzwerk setzt neue Impulse für den Ausbau der Sonnenstromnutzung im Südwesten. Aktuell sind bereits über 300 Institutionen & Unternehmen aktiv.Das Photovoltaik-Netzwerk ist Teil der Solaroffensive des Landes und der Aufbau wird vom Umweltministerium Baden-Württemberg gefördert.

Ansprechpartner und weitere Informationen finden Sie unter: www.photovoltaik-bw.de

 

Zum Download