Logo

Die wahren Ursachen für die steigenden Strompreise

Solar Cluster veranstaltet Lesung mit taz-Redakteur Malte Kreutzfeldt am 20. September in der Buchhandlung Hugendubel in Stuttgart

Der Autor Malte Kreutzfeldt (Foto: Knaur Verlag)

Malte Kreutzfeldt findet in „Das Strompreis-Komplott“ deutliche Worte. In seinem neuen Buch kritisiert der taz-Redakteur vehement die verzerrte Debatte um die steigenden Strompreise. Am 20. September um 15 Uhr liest der Autor im zweiten Stock der Buchhandlung Hugendubel in Stuttgart und stellt die zentralen Thesen und Fakten aus seinem Buch vor. Dort lichtet er den Nebel um die wahren Hintergründe der Kosten der Energiewende. Die Lesung aus seinem im April erschienenen Sachbuch wird von der Branchenvereinigung Solar Cluster Baden-Württemberg anlässlich der baden-württembergischen Energiewendetage veranstaltet. Nach der Lesung gibt es Gelegenheit für eine Diskussion mit dem Autor. Der Eintritt ist frei.

Die Strompreise steigen seit Jahren. Lagen die Kosten 2004 noch bei 18 Cent pro Kilowattstunde, sind es heute bereits durchschnittlich 29 Cent – über 60 Prozent mehr. Ein Schuldiger für die Preisexplosion ist längst gefunden: Der Ausbau der erneuerbaren Energien wie Wind- und Solarenergie mit Milliardensubventionen mache die Energie immer teurer. Mit diesen Vorurteilen will der 41-jährige Umwelt- und Wirtschaftskorrespondent bei der Tageszeitung taz aus Berlin aufräumen. Er legt dar, warum die Stromrechnungen für den Normalbürger steigen, wer entlastet wird und warum dadurch eine Energiewende in Misskredit gebracht wird, die eigentlich das Mittel schlechthin gegen hohe Energiekosten ist.

„Wir freuen uns, mit diesem erstklassigen Autor einen neuen Blickwinkel in die Diskussion einzubringen und damit zur Versachlichung beizutragen“, sagt Geschäftsführer Carsten Tschamber vom Solar Cluster Baden-Württemberg. „Jenseits von Stammtisch-Diskussionen zeigt Malte Kreutzfeldt faktenreich die wirklichen Ursachen der Preissteigerung – ob Ölpreis, EEG-Industrierabatte oder die versteckten Kosten.“

Zum Buch und Autor

Malte Kreutzfeldt: Das Strompreis-Komplott. Warum die Energiekosten wirklich steigen und wer dafür bezahlt. Wie uns die Energielobby abzockt. Knaur Taschenbuch, April 2014, 128 Seiten.

Malte Kreutzfeldt, geboren 1971, ist Parlamentskorrespondent für Umwelt und Wirtschaft bei der taz in Berlin. Nach dem Studium der Biologie und der Politikwissenschaften in Göttingen und Berkeley (Kalifornien) arbeitete er als Politikredakteur bei der Hessischen Allgemeinen und war mehrere Jahre Pressesprecher des globalisierungskritischen Netzwerks Attac in Frankfurt. Er kennt den Zick-Zack-Kurs der deutschen Energiepolitik wie kaum ein anderer, moderiert Veranstaltungen zum Thema und ist in Sachen Energiewende gefragter Gesprächspartner für Rundfunk und TV.

 


 

Infokasten

Warum der Strompreis wirklich steigt

Thema: Lesung und Vortrag mit taz-Redakteur Malte Kreutzfeldt zu seinem neuen Buch „Das Strompreis-Komplott“
Zeit: 20. September 2014, 15 Uhr
Ort: Buchhandlung Hugendubel (2. Obergeschoss), Königstraße 5, 70173 Stuttgart
Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten. Nach dem Vortrag folgt eine Diskussion mit dem Autor.
Kosten: Der Eintritt ist frei.
Veranstalter: Solar Cluster Baden-Württemberg e.V.


 

Download der Pressemitteilung als PDF